Thap Ba Hot Springs | Mineral-Schlammbad in Vietnam

ThapBa_Titel_DSC07648

Das mineralkosmetische Highlight unseres Urlaubs in Vietnam war der Besuch des Thap Ba Hot Spring Center in Nha Trang. Zugegeben, sonst gab es außer Edelsteinen auch nicht viel Mineralisches. Globalisierungsprozesse ermöglichen es großen Kosmetikkonzernen, überall auf der Welt vertreten zu sein. So gab es leider wenig Neues, da immer die selben Marken präsent sind. Umso größer war meine Freude über die Mineralbäder, bekannt für ihre heilende und therapeutische Wirkung.

Für ein wenig Erholung von Stadt und Verkehr sowie Abwechslung zu Strand und Meer, ist das Hot Spring Center eine gute Wahl. Drei Kilometer von Nha Trang entfernt liegt diese Anlage, die im Jahr 2000 eröffnet und über die Jahre weiter entwickelt wurde. Es gibt verschiedene Pakete zur Auswahl. Wir wählten “Tien Sa” mit einem zwanzigminütigen Bad in Mineralschlamm, halbstündigem Bad im warmen Mineralwasser mit Kräutern, einer dreiviertelstündigen Fußmassage (bei der die Füße bis zum Kopf reichen.. ) und sogenannter Hydrotherapie im Jacuzzi, Swimmingpool mit heißem Mineralwasser und Wasserfall. Dieses Paket kostete für zwei Personen unglaubliche 36 Euro und beinhaltete noch frische Früchte und Ingwertee!

ThapBa_Anlage_DSC07677

Die Mineralquellen wurden 1994 in dem Dorf Dac Loc | Vinh Phuong entdeckt. In der Regenzeit überschwemmte der Mineralschlamm die Reisfelder der Bauern und zerstörte die Ernte. Als Trinkwasser eignete sich das Mineralwasser aufgrund des hohen Salzgehaltes auch nicht. Untersuchungen des Gesundheitsministeriums ergaben aber, dass die Mineralien in Schlamm und Wasser einen heilenden Effekt für den menschlichen Körper haben können. So wurden die Quellen versiegelt, um die Felder zu schützen und Bohrungen installiert, die die mineralhaltigen Flüssigkeiten aus 100 Meter Tiefe nach oben befördern.

ThapBa_Wanne_DSC07656

Das Bad in warmem Mineralschlamm soll nicht nur Stress reduzieren, sondern auch Hautkrankheiten und Gelenkbeschwerden lindern. Der Körper wird entgiftet, während abgestorbene Hautschuppen sanft abgeschrubbt werden. Der Schlamm ist nicht so dick wie man ihn sich vorstellt. Ich habe den ganzen Körper damit abgerieben und auch auf der Kopfhaut verteilt. Beim Abduschen merkt man schon wie schön weich die Haut geworden ist. Das anschließende Kräuterbad in warmem Mineralwasser regt die Durchblutung an und sorgt für Entspannung, die während der Massage vertieft werden kann. Danach schwebt man dann wie in Trance Richtung Pool. Im Pool mit kaltem oder warmem, salzigem Mineralwasser oder unter dem Wasserfall kann man den Aufenthalt ausklingen lassen.

Für den Kreislauf sind die warmen Wasser ziemlich anspruchsvoll. Kurze Schwimmgänge und viel Trinken ist empfehlenswert. Für die Haut sind die Mineralien sehr wohltuend. Das Hautbild ist deutlich verfeinert und klar, die Haut ist wunderbar weich.

Eine Touristenattraktion kommt ohne den Produktverkauf natürlich nicht aus. Der Mineralschlamm wird in trockener oder flüssiger Form in angeblich unterschiedlicher Qualität verkauft. Ich habe eine Maske in Pulverform erworben und werde sie für meine trockene Kopfhaut ausprobieren.

ThapBa_Maske_IMG_3575

Wer Thermalbäder und Massagen liebt, sollte bei einem Besuch von Nha Trang unbedingt einen Tag für die Hot Springs einplanen. Einziger Wermutstropfen war das Personal, unfreundlich wie ich es sonst nirgends in Vietnam erlebt habe. Aber davon sollte man sich die Ruhe und Entspannung nicht nehmen lassen.

Kommentar verfassen